Kunst

Graffiti, Werbung, Filme – Bilder umgeben uns überall. Und was fasziniert uns an ihnen? Ja, wie entstehen sie überhaupt? Wie werden sie von uns Aufgenommen und verarbeitet?

Hier bietet das Fach Kunst vielfältige Möglichkeiten, einen eigenen Zugang zur Welt der Bilder zu wählen und umzusetzen. Einen riesigen Vorrat an Beispielen mit kreativen Werken hält dabei die Geschichte der ‚Bildenden Kunst’ für uns bereit: Zeichnungen, Malerei, plastische Arbeiten. Denn diese spielten im Leben der Menschen schon von Anfang an eine Rolle. Heute kommen noch die modernen technischen Bildmedien – vom Foto bis zum Internet – hinzu.

Im Kunstunterricht stellt sich aktuell vor allem die Frage, wie der einzelne Mensch sich in der Bilderflut der Gegenwart und auch der Zukunft orientieren und selbst darstellen kann. Die eigene Phantasie, den Reichtum der individuellen Möglichkeiten freizusetzen, indem dafür die Grundlagen der Gestaltung und Wege der technischen Umsetzung vermittelt werden, ist die Aufgabe des Kunstunterrichts. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine an eigenen Ideen orientierte selbstständige Arbeitsweise unserer Kursteilnehmer.

Auf diese Weise kann – und nicht nur in der Schule – die ganze Wirklichkeit des Menschen wahrgenommen und gestaltet werden.

Das Tor zu Europa öffnet sich an der HHG (2020)

5c3b55150f

Die HHG nimmt am diesjährigen „Projekttag Europa“ teil. Die Klassen 5b , 5d, 6d, 6e und 9c gestalten in ihrem Kunstunterricht ein großes Europa-Tor, das unsere Wertschätzung für Europa mit Herz, Hand und Geist weiter öffnen und dokumentieren soll. Eine Europa-Menschenkette, Länderfahnen, Sternenbanner, Träume und Wünsche in Bild und Schrift werden ebenfalls innerhalb des „Europa-Projektes“ von Bedeutung sein. Der Abschluss des Projekttages wird auf dem Schulhof gefeiert. Dann lassen alle Schüler der teilnehmenden Klassen ihren Ballon in die Lüfte steigen. Die „Sternenballons“ sind mit Botschaften versehen, ganz in der Bedeutung der zwölf Sterne. Hierbei geht es um Frieden, Solidarität, Harmonie… Die Schüler sollen ihre ersten „Erfahrungen“ mit der Europäischen Union bzw. mit Europa mit positiven Erlebnissen und schulischer Wertschätzung verbinden. In diesem Sinne „öffnet das Haus, öffnet das Tor“ für Europa.

Pop Art at its most trivial

In den letzten Wochen widmete sich der Kunstkurs der Jahrgangsstufe 13 unter der Leitung von Herrn Koprivica dem Thema Pop Art

Diese Kunstrichtung des letzten Jahrhunderts wollte sich von den formals abstrakten Werken des Expressionismus abwenden und stellte Alltagsgegenstände in den Vordergrund. Das Einfache, Allgemeine verwandelten die Künstler durch Übertreibung oder Umwandlung ins Gegenteil (klein-groß, hart-weich) zu erfahrbarer Kunst für die Masse.

Nachdem es im Kunstunterricht normalerweise praktischer ist, sich den malerischen Aspekten dieser Kunstrichtung zu widmen, hat sich dieser Kunstkurs der plastischen Herausforderung gestellt und eindrucksvolle Werke geschaffen. Überzeugen Sie sich selbst.