HHG wieder auf Rheinhausener Stadtfest

Auf dem diesjährigen Stadtfest präsentierte sich die Heinrich-Heine-Gesamtschule mit verschiedenen Aktionen.

Der Literaturkurs des 12. Jahrgangs präsentierte zur Eröffnung den „Nymphentanz“ mit eigenen musikalischen Kompositionen und Choreografie (Tanz: Asena Bulasma, Cansu Cetinkaya und Irem Kaya; Musik: Gianfranco Fiorollo und Burak Tarhan unter der Leitung von Monika Schiestl und Amela Pezer-Ziegler)

Die DuG- Gruppe des 8. Jahrgangs unter der Leitung von Frau Schmitt zeigte wie im letzten Jahr verschiedene Street – Acts.

An zwei Tagen zeigte die Schwerpunktklasse KUNST unter der Leitung von Monika Schiestl Seidenmalerei- und Tonarbeiten und eine Mitmachaktion mit Ausstellung zum Thema „Buchorigami“. 

19. Stadtfest in Rheinhausen

Am Freitag, den 13. Juni 2014 startete um 15 Uhr das Stadtfest in Rheinhausen.

Auf den beiden Einkaufsstraßen (Krefelder Straße und Friedrich-Alfred-Straße) tummeln sich Stände, kulinarische Köstlichkeiten und Vieles mehr.

Auch wir fehlen auf diesem Fest nicht. Zur Eröffnung um 15 Uhr präsentierte die Besetzung des Musicals „Der Schatz der Musik“ (wir berichteten) auf der Show-Bühne unter viel Applaus ein Medley aus den Songs des Premiereabends.

Des Weiteren wird Frau Schiestl am Samstag beim Verkauf von kunstvoll gestalteten Seidentüchern an ihrem Stand am Brunnen unterstützt.

Einen Auszug vom Präsentationsabend des Faches „Darstellen und Gestalten“ (DuG) werden Sie in der Fußgängerzone zwischen den Ständen wiederfinden. Die Schülerinnen und Schüler des DuG-Kurses von Frau Schmitt setzen verschiedene Stationen im Leben Heinrich Heines pantomimisch um. Kurze Informationstafel unterstützen diese Performance.

Wir wünschen Ihnen an diesem Nachmittag viel Vergnügen und gute Unterhaltung!

stadtfest_rheinhausen
Bildnachweis: du-rheinhausen.de

Die HHG: Aktiv im Stadtteil

Auf dem Gelände des alten Hallenbades in Rheinhausen wird gebaut. Ein neues Gesundheits- zentrum entsteht. Das alte Wahrzeichen des Hallenbades, der Lurch, den der Moerser Bild- hauer Hans-Bernd Messing zusammen mit einer Kunstgruppe des ehemaligen Rheinhauser Neusprachlichen Mädchengymnasiums 1961 gestaltet hatte, wird erst wieder 2018 im Außen- bereich des neuen Gebäudes zu sehen sein. Das brachte einen Kunst-SII-Kurs unserer Schule auf eine Idee: Warum fragen wir nicht, ob wir mit Genehmigung des Bauherrn den Lurch als Mosaikbild auf dem Bauzaun des Geländes wieder oder weiterhin in das Blickfeld und Bewusstsein der Rheinhauser Bürger bringen dürfen? Tatsächlich wurde die Anfrage der Schule positiv aufgenommen,  der Kurs erhielt die Erlaubnis, mehr noch, die Unterstützung des Bauherrn für seinen Plan. Und jetzt ist wieder das Bild eines Lurches – nachempfunden dem Mosaikoriginal – in Rheinhausen zu sehen.