Aktuelles

Unsere Projektwoche 2022

Auch in diesem Jahr findet die jährliche Projektwoche an der HHG vor den Herbstferien statt. Ob eigens an der Schule geplante und durchgeführte Projekte oder außerschulische Aktivitäten – die Eindrücke dieser Woche finden Sie hier. Im Laufe der Woche werden diese fortlaufend erweitert.

Stark in die Zukunft mit Bildungstandems

Am Dienstag, dem 20.09.2022, hat die Zusammenarbeit der HHG mit der Grundschule Beethovenstraße im Rahmen des Programms „BildungsTandem“ der Zukunftsstiftung Bildung begonnen. 21 Jugendliche des 8. Jahrgangs der HHG, die zu Coaches im Rahmen des Projekts ausgebildet worden sind, haben sich mit Viertklässlern der OGS Beethovenstraße zu Bildungstandems mit dem Ziel zusammengefunden, den Schülerinnen und Schülern den Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule zu erleichtern.

Einmal in der Woche werden nun die Coaches nachmittags ihre Bildungstandems in der OGS Beethovenstraße besuchen, um dort mit den Kindern eine schöne Zeit miteinander zu verbringen: Sei es beim einfachen Spielen, Quatschen oder auch bei schulischen Angelegenheiten. Hauptsache ist, dass den Schülerinnen und Schülern Anknüpfungspunkte geschaffen werden, die ihnen in möglichst vielen Lebenslagen Orientierung und Halt geben.

Und natürlich profitieren nicht nur die Jüngeren davon: Auch die jugendlichen Coaches bekommen die Möglichkeit, das Arbeiten mit Kindern zu erproben und zu lernen, wie es ist, Verantwortung zu übernehmen.

Dass der Projektstart bereits ein voller Erfolg gewesen ist, können Sie hier im ausführlichen Artikel der WAZ / NRZ nachlesen.

Kunst im Blumenbeet vor dem Kom'ma-Theater

„Hilf mit!“ war der Aufruf – und die HHG hat mitgeholfen: Am 12.09.22 hat sich die Klasse 8e aufgemacht, um auf der Parkwiese an der Schwarzenberger Straße, gegenüber dem Kom‘ma-Theater, wetterfeste Skulpturen auszustellen, die die Schülerinnen und Schüler der Kunstklasse im Auftrag des gemeinnützigen Vereins „Du bist Rheinhausen“ konzipiert und erstellt haben.

In Anwesenheit Rheinhausens Bezirksbürgermeisterin Elisabeth Liß und unseres Schulleiters Herr Derksen haben die Schülerinnen und Schüler zusammen mit Anne Hildebrandt, der Vorsitzenden des Vereins „Du bist Rheinhausen“, mit ihren selbstentworfenen Skulpturen zum Thema „Natur und Nachhaltigkeit“ die dort eigens angelegten Beete verschönert: Ist einmal der Platz ausgesucht gewesen, so sind die bemalten Skulpturen aus Draht und Betontüchern in den Beeten befestigt worden, wobei Herr Hohenfels und Herr Becker tatkräftig unterstützt haben.

Aufmerksam auf die 8e sei Anne Hildebrand aufgrund der erfolgreichen Teilnahme der Klasse am Europäischen Wettbewerb „Nächster Halt: Nachhaltigkeit“ geworden, woraufhin das eine zum anderen gekommen sei. Mit ihren Skulpturen setze die 8e jedenfalls ein kunstvolles Zeichen für die Natur und Nachhaltigkeit, die Pflege von Insektenkulturen und vor allem den Einsatz für einen schöneren Stadtteil im Interesse ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Die Bezirksbürgermeisterin Elisabeth Liß war ebenfalls sichtlich vom Einsatz der Klasse angetan, denn das Rathaus könne laut Frau Liß ebenfalls eine Verschönerung aus der Kunstwerkstatt der 8e gebrauchen.

Die Skulpturen können Sie ab sofort auf der Parkwiese gegenüber dem Kom’ma-Theaters bewundern.

Einen Beitrag aus dem Wochenanzeiger finden Sie hier.

Einen Beitrag aus der WAZ / NRZ finden Sie hier.