Zusammenarbeit mit der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer

Das Duisburger Schulmodell ist ein Projekt der Niederheinischen Industrie- und Handelskammer in Zusammenarbeit mit der Bildungsholding der Stadt Duisburg. 


Das Duisburger Schulmodell hilft den Schülerinnen und Schülern im Abgangsjahr 10 der Heinrich - Heine - Gesamtschule beim Übergang in eine Duale Ausbildung. Hierbei gibt es Hilfen beim Formulieren von Bewerbungen, Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche und eine allgemeine Beratung zu den Berufen aus dem Industrie-, Handel- und Dienstleistungsbereich.

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhalten die Chance sich bei den Personalverantwortlichen der Mitgliedsunternehmen vor Ort zu präsentieren und bekommen im Anschluss ein realistisches Feedback über die Realisierbarkeit ihres Berufswunsches.

Bei Fragen steht Ihnen/Euch Herr Yassine Zerari zur Verfügung.

 

 

Yassine Zerari

Zusammenarbeit mit den Kolping-Bildungsunternehmen

 

Die Kolping-Bildungsunternehmen führen seit September 2012 im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit die Berufseinstiegsbegleitung an der Heinrich-Heine-Gesamtschule sowie an zwei weiteren ausgewählten Hauptschulen in Duisburg durch.


Die Berufseinstiegsbegleiter unterstützen die Schülerinnen und Schüler mit dem Ziel

 

  •           - den Schulabschluss zu erreichen,       
  •           - die Berufsorientierung zu erleichtern,
  •           - eine Berufswahl zu treffen und
  •           - einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

 


Die Mitarbeiter der Kolping-Bildungsunternehmen betreuen und begleiten die Schülerinnen und Schüler über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren und stehen ihnen nicht nur in schwierigen Situationen und Zeiten zur Seite.


Wenn die Jugendlichen vor Fragen stehen wie:


  •           - Werde ich meinen Schulabschluss schaffen?

  •           - Halten mich zu viele Dinge vom Lernen ab?

  •           - Wie soll ich denn einen Ausbildungsplatz finden?

  •           - Was soll ich überhaupt werden?

  •           - Welche Stärken habe ich eigentlich?


Dann sind sie in der Berufseinstiegsbegleitung richtig.


Hier finden die Schülerinnen und Schüler während der Schulzeit zu festgelegten Sprechzeiten ihren Ansprechpartner. Außerhalb der Schule stehen die Räumlichkeiten des Kolping-Bildungszentrums (KBZ) Duisburg zur Verfügung.


Die Berufseinstiegsbegleitung unterstützt u.a. durch:

  •          - Bewerbungstraining,

  •          - Sozialtraining,

  •          - Schul- und Laufbahnberatung,

  •          - Beratung bei schulischen, familiären und persönlichen Problemen,

  •          - Individuelle Begleitung und

  •          - Vermittlung von Lernhilfen.


Die enge Zusammenarbeit mit den Lehrern der Heinrich-Heine-Gesamtschule und den Berufsberatern von der Agentur für Arbeit erleichtert den Jugendlichen den Start ins Berufsleben.